Sie sind hier: Home » Projektaufbau » 

Der Projektaufbau

Der Zwischenbericht 2010 des Bundesfamilienministeriums zur Evaluation des Kinderförderungsgesetzes zeigt, dass eine intensivierte Aus- und Weiterbildung für ErzieherInnen und Tagespflegepersonen auch hinsichtlich der Gesundheitsförderung die Betreuungsqualität weiter verbessern könnte.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, BMFSFJ koordiniert die Stiftung Kindergesundheit die Erstellung eines praxisgerechten Ausbildungskonzepts zur Gesundheitsförderung für die Aus- und Weiterbildung von ErzieherInnen und Tagespflegepersonen in der Betreuung für unter Dreijährige. 
Mit Unterstützung von Koopertionspartnern werden Aus- und Weiterbildungsmodule verfasst und in der Praxis evaluiert, um sie bundesweit anbieten zu können. 

Die Stiftung Kindergesundheit arbeitet hier eng mit der Ludwig-Maximilians-Universität München, dem Bayerischen Staatsinstitut für Frühpädagogik in München, der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit in Dresden, dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in München und weiteren Partnern zusammen.

Voraussetzung für die Erstellung der Aus- und Weiterbildungsmodule für ErzieherInnen und Tagespflegepersonen ist die Definition von Standards und Leitlinien zur Gesundheitsförderung für diese Themenbereiche:

  • Ernährung
  • Hygiene und Infektionen
  • Allgemeine Gesundheitsförderung, Bewegung und Sicherheitsaspekte
  • Zahngesundheit
  • Medizinische (Notfall-)Versorgung, Medikamentenabgabe