Sie sind hier: Home » Inhalte des Curriculums » 

Inhalte des Curriculums

Im Kapitel „Einführung in das Handbuch” werden die Wege zur guten gesunden Kita und Tagespflege aufgezeigt. Der Ansatz der „guten gesunden Kita und Tagespflege” bündelt das Wissen, wie diese qualitativ gut und zugleich gesundheitsfördernd gestaltet werden können. Die starke Wechselwirkung und das gewandelte Verständnis von Bildung und Gesundheit, die mehr denn je zusammengehen und einander bedingen, werden berücksichtigt. Welche Ziele der zukunftsweisende Ansatz verfolgt und wie diese erreicht werden können, wird im Einzelnen dargelegt. Vor diesem fachlichen Hintergrund werden die rechtlichen und politischen Grundlagen auf internationaler wie nationaler Ebene dargestellt und beleuchtet, ob und inwieweit diese neueren fachlichen Entwicklungen bereits in die Bildungs- und Erziehungspläne sowie in die Curricula der Länder für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von pädagogischen Kita-Fachkräften und Tagespflegepersonen eingeflossen sind.

Im Kapitel „Gesundheitsmanagement in der Kita und Kindertagespflege” wird dargelegt, was Gesundheitsmanagement in Kita und Kindertagespflege konkret bedeutet. Dabei geht es um die Gestaltung gesundheitsfreundlicher Bildungsräume, um die zu beachtenden Schutzvorschriften in Bezug auf Unfallprävention und Sicherheit, um die Hygiene-Einhaltung und den Umgang mit Lebensmitteln, gesunde Ernährung, Zahn- und Mundgesundheit, gesunder Babyschlaf, Sonnenschutz und Hitze sowie um die Stärkung der Personalgesundheit.

Das Kapitel „Verantwortungsvoller Umgangmit Erkrankungen, Unfällen und Auffälligkeiten” enthält neben vielen Hintergrundinformationen klare, praxisgerechte Handlungsempfehlungen, um mehr Handlungssicherheit in der Praxis zu gewährleisten.

Im Kapitel „Gesundheitsbildung mit Kindern” werden pädagogische Fachkräfte und Tagespflegepersonen in ihrer Professionalität gestärkt, Kinder bei ihrem Lernprozess zu begleiten, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen und Kompetenzen im Umgang mit Gefahren und Risiken zu entwickeln. Den Einstieg bildet das Kapitel über Bewegung und Stärkung motorischer Kompetenzen. Entspannung und Stressbewältigung, kompetente Begleitung der Körperpflege und Sauberkeitsentwicklung, Stärkung der Kinder im Umgang mit Gefahren und Risiken sowie die Sicherstellung einer transparenten Bildungspraxis und einer individuellen Lern- und Entwicklungsdokumentation sind weitere Themen dieses Abschnitts.

Ziel des Kapitels „Bildung und Gesundheit von Anfang an” ist es, das Verständnis der „guten gesunden Kita und Kindertagespflege” zu vertiefen. Kinder, Eltern und das Gemeinwesen als Bildungs- und Gesundheitspartner werden aktiv einbezogen. Die notwendigen Grundlagen hierfür bilden die Verankerung von Gesundheit als durchgängiges Prinzip im pädagogischen Alltag, die Bildungs- und Gesundheitspartnerschaft mit den Eltern sowie die Bindung und Beziehung mit dem Kind als Voraussetzung für Bildung und gesunde Entwicklung. Der Praxisordner schließt mit dem Kapitel über bessere Bildungs- und Gesundheitschancen durch Kooperation und Vernetzung, dessen Ausführungen noch mehr Vision denn Realität sind.